Ein Weidenzaun ist natürlich, ästhetisch und lange haltbar

Garten und Terrasse gewinnen als Rückzugsort immer mehr an Bedeutung. Kein Wunder, dass dabei auch die Auswahl passender Wind- und Sichtschutzelemente eine große Rolle spielt. Viele Garten- und Naturliebhaber suchen nach geeigneten Materialien, die funktionell sind, aber mindestens genauso hohen Ansprüchen an Natürlichkeit, Ästhetik und Nachhaltigkeit gerecht werden. Der Weidenzaun ist vor diesem Hintergrund die perfekte Lösung: Das Naturgeflecht eignet sich hervorragend als naturnaher Sichtschutz für Garten und Terrasse.

Weidenzaun

Weidenzäune sind natürlich, ästhetisch und funktionell. Damit sie auch hohen Ansprüchen an Nachhaltigkeit gerecht werden, sollte man darauf achten, dass die Weidenruten für die Herstellung von Weidenzäunen aus Plantagenanbau in Europa stammen und auch in Europa von Hand verarbeitet werden. Nur so weist der Weidenzaun letztlich eine gute Ökobilanz auf. Ein Weidenzaun aus China kann diese Anforderungen nicht erfüllen.

Weidenzäune haben den großen Vorteil, dass das natürliche Material auch ohne künstliche Zusätze und chemische Behandlung witterungsbeständig und lange haltbar ist. Die ästhetische Optik dieser außergewöhnlichen Flechtzäune setzt im naturnahen ebenso wie im modernen Garten Akzente. Vielfältige Modelle, die es mit und ohne Holzrahmen und in den verschiedensten Größen und Ausführungen gibt, bieten unzählige Kombinations- und Einsatzmöglichkeiten:

Besonders eignet sich ein Weidenzaun als Sichtschutz oder Windschutz im Garten und auf der Terrasse. Und natürlich leistet der Weidenzaun auch als Rankhilfe wertvolle Dienste. Dabei unterstreicht das natürliche Material des Weidenholzes die Wirkung der kletternden Pflanzen ganz besonders. Darüber hinaus werden Weidenzäune gerne als Beetabgrenzung oder zur Grundstückseingrenzung verwendet. Auch die Kombination mit anderen Materialien wie Granit oder Edelstahl hat ihren besonderen Reiz. Die Natürlichkeit von Weidenzäunen unterstreicht die Gartenarchitektur und setzt optische Akzente.

Einsatzgebiete von Weidenzäunen

  • Sichtschutz
  • Windschutz
  • Grundstückseingrenzung
  • Rankhilfe
  • Verkleidung von Mauern, unschönen Gartenobjekten wie Mülltonnen oder Kompostern
  • Herstellung von Abfallbehältern, Hochbeeten und Kompostsilos

Kleinere Modelle von Weidenzäunen können auch problemlos als Verkleidung eingesetzt werden, der Fantasie sind praktisch keine Grenzen gesetzt. Ob eine Mülltonne oder ein Komposter kaschiert werden soll oder eine weniger dekorative Ecke, eine Mauer, eine Wand oder andere "Problemzonen" - mit einem Weidenzaun ist dies quasi im Handumdrehen möglich, denn die Elemente sind einfach zu montieren und variabel einzusetzen.

Eine besondere Form des Weidenzauns ist im Bereich des Strahlenschutzes auf dem Markt. Der »Weidenzaun Protect ist ein Doppelzaun mit einem Spezial-Metallgitter, das Mobilfunkstrahlung abschirmt und die schädliche Strahlenbelastung um mehr als 90 Prozent reduziert. Damit ist endlich eine Lösung erhältlich, die einerseits die schädliche Strahlung reduzieren kann, andererseits ästhetischen Ansprüchen gerecht wird: Dafür sorgt der doppelte Weidenzaun, in den das Spezialgitter integriert ist.

Unterschiedliche Arten von Weidenzäunen

Bei Weidenzäunen unterscheidet man drei Grundtypen. Außerdem gibt es Paravents und Beeteinfassungen aus Weidengeflecht sowie Weidenmatten und Weidenplatten, die vielseitig einsetzbar sind. Eine gute Übersicht der verschiedenen Modelle und Maße finden Sie in diesem »Sichtschutz-Index.

Das weit verbreiteste Modell ist der Weidenzaun Modell Natur, der waagrecht um Staken geflochten wird, die oben und unten überstehen. Dieser Überstand kann mit einer Astschere gekürzt werden: Die senkrechten Flechtstaken sollten nicht den Boden berühren.

Flexibel im Einbau sind Weidenzäune mit Holzrahmen links und rechts: Sie sind in der Breite anpassbar und können senkrecht oder waagrecht eingebaut werden. Diese Flechtzäune wirken modern und passen perfekt zwischen Granitstehlen, Edelstahlpfosten oder Gabionen.

Hochwertig und elegant wirken Weidenzäune mit umlaufendem Holzrahmen, der das Weiden­geflecht umschließt und die Maße exakt vorgibt. Der Rahmen schützt die feinen Weidenruten und ermöglicht auch den Einbau von integrierten Rankgittern.

Weidenmatten sind mit Kabelbindern oder Draht schnell und einfach an vorhandenen Abgrenzungen befestigt: Flexibler Sichtschutz für Balkongeländer und Bauzäune!

Vielseitig einsetzbar sind blickdichte Weidenplatten, zum Beispiel zum Einbau in maßgefertigte Abgrenzungen, zur Isolierung und als Füllung für Profilrahmen.

Ein Weidenparavent schafft im Handumdrehen Privatsphäre auf Terrasse und Balkon und lässt sich platzsparend verstauen: Mobiler Sichtschutz für Drinnen & Draußen!

Die kleinen Weidenflechtzäune verleihen Ihren Beeten einen natürlichen Rahmen. Die langen Fußstaken steckt man einfach in die Erde. Perfekt für den Bauerngarten!

Aufstellen von Weidenzäunen

Ein Weidenzaun wird grundsätzlich wie andere Sichtschutzwände aus Holz montiert: An Pfosten aus Holz, Edelstahl oder Granit, zwischen Gabionen oder in Klinkermauern. Hier finden Sie:

Zur Haltbarkeit von Weidenzäunen

Die Haltbarkeit von Weidenzäunen liegt je nach Standort zwischen 5 und 15 Jahren. Ein feuchter Standort ist für einen Weidenzaun besser als pralle Sonne. UV-Strahlung schädigt die schützende Rinde und ständige Nässe greift mit der Zeit das Holz an. Diesem Prozess können Sie entgegen­wirken durch die Behandlung mit einem speziellen Pflegeöl für Weidenholz.

Weidenzaun online kaufen
Spezialshops für Flechtzäune aus Weide:

Umkreissuche: »Fachhändler für Weidenzäune finden

Naturzäune aus Weide Angebote
Weidenzäune online kaufen

Handgefertigt in Europa

Kleine osteuropäische Manufakturen fertigen die Flechtzäune aus naturbelassenen Weidenruten in reiner Handarbeit. Kurze Transportwege sind garantiert.

Nachhaltig

Die Weidenruten stammen von bis zu 80 Jahre alten Korbweiden, die die Flechter regional in kleinen Plantagen kultivieren. Ernte in Einklang mit der Natur.

Naturbelassen

Ressourcenschonende Verarbeitung ohne Chemie: Einen Weidenzaun aus unbehandelter Naturweide können Sie einfach auf dem Kompost entsorgen.

Top-Qualität

Weidenzäune aus erstklassigem Naturmaterial entwickelt mit höchsten Ansprüchen an Ästhetik, Haltbarkeit und Verarbeitung und umweltfreundlich produziert.


Impressum

Weidenprofi GmbH
Raiffeisenstraße 21
D-86167 Augsburg

Tel:   +49 821 4484 7090
Email: vertrieb@weidenprofi.de


Geschäftsführer: Werner Schmidt
(verantwortlich i.S.TMG & PR)

Sitz der Gesellschaft: Friedberg
Amtsgericht Augsburg, HRB 24940
Umsatzsteuer-ID: DE 268975632

Copyright & Bildquellen:

Verwertung, Vervielfältigung, Übersetzung und Verwendung von Inhalten, Grafiken und Fotos nur mit Zustimmung des Betreibers.
Alle Rechte Weidenprofi GmbH, Augsburg.

Webanalysedienst:

Diese Website nutzt Google Analytics mit "anonymizeIp()".

Webdesign:
L.E.O. Webredaktion München
mit Responsive Grid System


© 2013 :: Impressum :: Aufbauanleitung